UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN:

"Der Pantoffelpanther" - Freitag, 20.10.2017, 20 Uhr - Aula Gymnasium am Fredenberg

Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs mit Jochen Busse, Billie Zöckler, René Toussaint u.a. (Münchner Tournee)

 pantoffel panther jochenbusse c contrakreistheater © ContraKreisTheater

Hasso Krause hat ein Problem: Seine Firma für den Import und Vertrieb von „Dellaponte-Schuhen“, dem führenden italienischen Hersteller von edlen Lederpantoffeln, ist pleite. Um an Geld zu kommen, hatte er zuerst seine Lebensversicherung aufgelöst und sich anschließend so kapital an der Börse verspekuliert, dass er nun auf einem Riesenberg Schulden sitzt. Wäre da nicht sein gutmütiger Freund Rüdiger, der ihn ständig unterstützt, wäre der finanzielle Super-Gau schon längst eingetreten.
Für seine warmherzige Gattin Röschen, die schon jetzt von einem neuen, bunteren Leben träumt, von Kreuzfahrten auf der MS Europa und einem Ferienhaus an der Amalfi-Küste, wenn Hasso - wie versprochen - endlich in Rente geht, spielt er jedoch immer noch den fleißigen Ernährer, der morgens das Haus verlässt und abends um 17 Uhr heimkommt. In Wirklichkeit erledigt er in dieser Zeit Hilfsjobs der eher skurrilen Art. Doch das damit verdiente Geld ist auch nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein.
In dieser Situation steht auf einmal der „Skorpion“ im Wohnzimmer und bietet eine Million dafür, dass der „Panther“ im Auftrag der "Familie" das „Mammut“ erledigt...
Das verstehen Sie nicht? Jochen Busse wird’s Ihnen erklären…

pantoffel panther alle contrakreistheater

© Contra Kreis Theater

Es gibt nur noch Restkarten in Kategorie 4 an der Abendkasse (16,- Euro)!


VALENTINO WORLITZSCH (Violoncello) und ELISABETH BRAUß (Klavier) -
Sonntag, 29.10.2017, 17 Uhr - Fürstensaal Museum Schloss Salder ("Schlosskonzert")
Abenteuer in Spanien“ mit Werken von César Franck, Claude Debussy, Manuel de Falla und Richard Strauss

Preis des Deutschen Musikwettbewerbs, Publikumspreis, Bonner Rotary Musikpreis und ein Jahresstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben: So lautet die eindrucksvolle Erfolgsbilanz des Cellisten Valentino Worlitzsch beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 in Bonn.Geboren 1989 in Hannover, erhielt er im Alter von vier Jahren seinen ersten Violoncello- und Klavierunterricht. Als Cellist und Pianist, solistisch wie kammermusikalisch, erhielt er schon als Jugendlicher zahlreiche Preise.Als Solist trat Valentino Worlitzsch u.a. mit den Düsseldorfer Symphonikern und dem Münchener Kammerorchester auf und konzertierte schon auf bedeutenden Bühnen wie der Wigmore Hall in London und der Berliner Philharmonie. Als Preisträger des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben spielt er seit 2015 ein Violoncello mit Zettel „Grancino“ (röm. Schule 18. Jh.), eine treuhänderische Eingabe aus Privatbesitz.

1 kl Worlitzsch c Thomas Kurek© Thomas Kurek

Elisabeth Brauß wurde 1995 in Hannover geboren.Mit 6 Jahren wurde sie in die Klavierklasse von Dr. Elena Levit aufgenommen. Von 2007 – 2010 war sie Studentin am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Von 2008 – 2010 war sie in Hannover Studentin in den Klavierklassen von Dr. Elena Levit und Prof. Matti Raekallio. Seit 2010 studiert sie an der HMTMH in der Kla-vierklasse von Prof. Bernd Goetzke. Elisabeth Brauß gastierte u.a. bereits am Konzerthaus Berlin und beim Beethovenfest Bonn sowie regelmäßig beim Schleswig-Holstein Musikfestival. Internationale Konzertreisen führten sie u. a. nach Norwegen, USA, China und Taiwan. Seit 2014 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Vol-kes.

Elisabeth Brauß1 c Monika Lawrenz klein © Monika Lawrenz

Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats.

     DeutscherMusikrat Deutscher Musikwettbewerb

Karten zum Preis von 14,- Euro im Kulturkreis Salzgitter.

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 20.10.2017