UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN:

 

"Buddy Holly Story" entfällt!

Wegen Erkrankung der Hauptdarstellerin musste das Westfälische Landestheater die für den 16.02. geplante Vorstellung der „Buddy Holly Story“ (20 Uhr Aula am Fredenberg) absagen.
Der Kulturkreis Salzgitter bemüht sich aktuell um einen Ersatztermin und wird diesen rechtzeitig hier bekanntgeben – gekaufte Karten behalten dann ihre Gültigkeit.

 


34. Konzert zur Förderung junger Künstler des Fördervereins Lions-Club Salzgitter e.V. - Samstag, 17.02.2018, 19 Uhr - Aula Gymnasium Salzgitter-Bad

Zu Gast ist das Jugend-Sinfonie-Orchester Buxtehude

Das Jugend-Sinfonie-Orchester Buxtehude besteht aus Schülern, Studenten und jungen Berufstätigen aus Buxtehude und Umgebung, aber auch aus Hamburg oder von noch weiter her. Manche Mitspieler bleiben dem Orchester auch längere Zeit nach dem berufs- oder studienbedingten Umzug in entferntere Gegenden treu, trotzdem findet natürlich eine gewisse Fluktuation statt, deshalb ist das Orchester auch immer auf der Suche nach interessierten und fähigen jungen Musikern.

Gegründet wurde das Orchester 1985 als Schulorchester des Gymnasiums Halepaghen-Schule in Buxtehude. Unter der engagierten Leitung von Christian Klett, Musiklehrer an der Halepaghen-Schule, entwickelte sich das Orchester von einer anfänglichen kleineren Streicherbesetzung kontinuierlich zu einem größeren Klangkörper, so dass schon bald auch größer besetzte Werke in Angriff genommen werden konnten. In den letzten Jahren wurden mit großem Erfolg umfangreiche Werke der Klassik und Romantik, aber auch neuere Kompositionen aus dem 20. Jahrhundert einstudiert und vor immer zahlreich anwesendem Publikum aufgeführt. Im Sommer 2012 übernahm Herr Andreas Désor die musikalische Leitung des Orchesters.
In Salzgitter präsentiert das Orchester das Konzert B-Dur für Orchester von G.Ph. Telemann, das Konzert C-Dur für Oboe und Orchester (Solistin: Selen Schaper, Oboe) von W.A. Mozart und die Sinfonie c-moll No5 von L.van Beethoven.

Karten zum Preis von 12,- Euro gibt's noch an der Abendkasse ab 18.30 Uhr.

Lions Konzert Jugendsinf.orch.Buxtehudeklein


Wies de Boevé (Kontrabass) mit dem Goldmund-Quartett (Streichquartett) - Sonntag, 25.02.2018, 17 Uhr - Ev. NOAH-Kirche Salzgitter-Bad (Martin-Luther-Platz)

“Der Wiener Violone – Konzertante Musik für Kontrabass und Streichquartett” mit Werken von J. Haydn, F.A. Hoffmeister, V. Pichl u.a.

Wies de Boeve Michel Neumeister München      Goldmund 1MarekBeierFotografen

© Michel Neumeister                                                                 © Marek Beier Fotografen

Wies de Boevé, 1987 in Belgien geboren, ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, u.a. gewann er im März 2015 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs als erster Kontrabassist in der mehr als 40-jahrigen Geschichte dieses Wettbewerbs, außerdem wurde er mit dem 1. Preis und dem Publikumspreis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2016 ausgezeichnet. Er studierte in Belgien, in der Schweiz und in Deutschland; 2010 wurde er Stipendiat der Herbert von Karajan Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker. Wies de Boevé spielte bei vielen renommierten Orchestern (Concertgebouw Orchester Amsterdam, Staatsoper Berlin u.a.), bevor er Anfang 2015 stellvertretender Solobassist im Symhonieorchester des Bayerichen Rundfunks wurde.
Das Goldmund-Quartett – Florian Schötz (Violine), Pinchas Adt (Violine), Christoph Vandory (Viola) und Raphael Paratore (Violoncello) – zählt zu den gefragtesten Nachwuchsquartetten Deutschlands und begeisterte das Publikum bereits im Januar 2017 im ausverkauften Fürstensaal im Schloss Salder.
Seit dem Debut im Münchner Prinzregententheater ist das Quartett neben seiner regen Konzerttätigkeit in Deutschland und Europa gern gesehener Gast internationaler Festivals, wie dem Festival Aix-en-Provence, dem Musik- und Tanzfestival Granada und den Ludwigsburger Schlossfestspielen.
Förderung erhielt das Goldmund-Quartett seit 2011 als Stipendiat von Yehudi Menuhin Live Music Now. 2014 gewann das Quartett den 1.Preis beim „International Schoenfeld Competition“ in China, 2015 erhielt es ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Eine weitere Auszeichnung war der Bayerische Kunstförderpreis 2015.

Karten zum Preis von 14,- Euro im Kulturkreis Salzgitter und unseren VVK-Stellen.


Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats

DeutscherMusikrat           Deutscher Musikwettbewerb


"KRABAT" - Freitag, 02.03.2018, 19 Uhr - Aula Gymnasium Salzgitter-Bad

Familienschauspiel (ab 10 J.) mit Live-Musik nach dem preisgekrönten Jugendbuch von Otfried Preußler mit Richard Peter, Oliver Severin, Catherin Joos, Michael Stark u.a.

Sondergastspiel a.gon Theater München

Der 14-jährige Waisenjunge Krabat tritt eine Müllerlehre an. Die Mühle stellt sich als „Schwarze Schule“ heraus, in der der Meister jeweils zwölf Mühlknappen in Schwarzer Magie unterrichtet. Zunächst gefällt Krabat die Ausbildung. Ihn fasziniert die Macht, die man über Menschen erlangen kann. Er freundet sich mit den Gesellen an, insbesondere mit dem Altgesellen Tonda, der sein Vorbild wird. Doch nach einem Jahr stirbt Tonda auf mysteriöse Weise, und ein neuer Lehrjunge nimmt seinen Platz ein. Nach Ablauf des zweiten Jahres stirbt ein weiterer Geselle. Er wird durch Krabats Freund ersetzt. Krabat durchschaut allmählich das furchtbare Spiel: Der Meister hat sich dem Bösen verschrieben und muss jedes Jahr einen seiner Schüler opfern. Krabat will ihm die Stirn bieten, übt sich in der Schwarzen Kunst und wird zum besten Schüler. Kraft gibt ihm die Liebe zu einem Mädchen aus dem Dorf, der Vorsängerin „Kantorka“, deren Namen er nicht kennt. Mit ihr trifft er sich heimlich. Einer der Gesellen vertraut Krabat etwas Wichtiges an: Die Liebe eines Mädchens zu einem der Müllerburschen kann den Meister besiegen. Dazu muss das Mädchen in der Silvesternacht in der Mühle erscheinen und eine Probe auf Tod und Leben bestehen. Lange ringt Krabat mit sich, ob er das seiner Kantorka zumuten möchte...

krabat4 Eva Patrica Klosowski klein

© Eva Patricia Klosowski

Mit Förderung der WEVG 

Sonderpreise für Schulklassen: Einzelkarte 5,- €/Schüler.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 17.02.2018