GEÄNDERTE ÖFFNUNGSZEITEN IN DER GESCHÄFTSSTELLE

Unsere Geschäftsstelle im Tillyhaus in Salzgitter-Bad ist am Donnerstag, 4. Oktober und Freitag, 5. Oktober 2018 geschlossen!


VORVERKAUF SENSATIONELL GESTARTET

Das Neujahrskonzert mit dem Staatsorchester Braunschweig (05.01.2019 Aula Salzgitter-Bad) ist bereits ausverkauft!

Auch der Vorverkauf für alle weiteren Veranstaltungen läuft hervorragend; einige Theateraufführungen sind schon fast ausverkauft - so gibt es z.B. für "Das Abschiedsdinner" (am 19. Oktober, u.a. mit Ingolf Lück und Saskia Valencia) nur noch wenige Karten in Kat. 4. 

Auch "Trennung frei Haus" (mit Ingo Naujoks) und "Die Tanzstunde" (mit Oliver Mommsen und Tanja Wedhorn) - beide erst im März 2019 (!) - sind absolute Renner. Wir empfehlen daher, frühzeitig zu reservieren!

klein Ensemble Joachim Hiltmann

Foto "Das Abschiedsdinner" © Joachim Hiltmann 


UNSERE AKTUELLEN VERANSTALTUNGEN:

"WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS" - Freitag, 28.09.2018, 20 Uhr (Aula Gymnasium am Fredenberg)

Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven mit Antje Lewald, Derek Nowak u.a.
(Tournee-Theater Thespiskarren)

Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und frustrierte Ehefrau auf der Suche nach einer sozial sinnvollen Beschäftigung, möchte sich engagieren und unterbreitet ihrer Familie eine Spitzenidee: Warum nicht einem armen Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten? Ehemann Richard, Oberarzt in der späten Midlife-Crisis, und der gemeinsame Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic mit anstrengend pubertierendem Sohn, sind zwar nicht gerade begeistert, beugen sich aber Angelikas Wunsch. Und so zieht in das schöne Haus der gutsituierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel, in dem auch Tochter Sophie (Dauerstudentin mit Männerproblemen) und Enkel Basti (Philipps versetzungsgefährdeter Teenager-Sohn) wohnen, schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft. Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden – Diallo will z. B. die seiner Meinung nach schon recht ‚alte Jungfer’ Sophie mit Assistenzarzt Tarek verkuppeln, den er vom Fitness-Training kennt – könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja wenn da nicht innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen würden. Kurzum: Die „Refugee-Welcome“-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus – sehr zum Vergnügen der Zuschauer.
„Willkommen bei den Hartmanns“ ist eine Kinokomödie zur deutschen Flüchtlingskrise – mit Krawall und ein paar bizarren Fehlgriffen, aber ehrfurchtgebietendem Mut zur politischen Aktualität.

Karten gibt's noch in Kat. 3 und 4 (17,-/15,- €) im Kulturkreis (Tillyhaus SZ-Bad) und unseren VVK-Stellen!

klein Willkommen bei den Hartmanns 1 c Bernd Boehner   Klein Willkommen bei den Hartmanns 2 c Bernd Boehner   klein Willkommen bei den Hartmanns 4 c Bernd Boehner 

alle Fotos © Bernd Böhner

Mit Unterstützung der Firma Recycling Lesum


"DAS ABSCHIEDSDINNER" - Freitag, 19.10.2018, 20 Uhr (Aula Gymnasium Salzgitter-Bad)

Komödie von M. Delaporte und A. de la Patellière mit Ingolf Lück, Saskia Valencia und René Steinke (Tournee-Theater Thespiskarren)

Das junge Paar Anton und Katja Vorberg will mehr Zeit für sich. Das sogenannte „Abschiedsdinner" soll da Abhilfe schaffen. Es wird für die Freunde gegeben werden, welche eigentlich nur noch aus Gewohnheit eingeladen werden. Beim Lieblingswein der Freunde, umgeben von den Geschenken, die sie im Laufe der Zeit erhalten haben und bei deren Lieblingsmusik soll ein Essen kredenzt werden – alles, ohne den Betreffenden zu sagen, dass es das letzte Ma(h)l sein wird. Die Vorbergs beschließen es zu versuchen und wählen als erstes Bea und Antoine. Alles wird arrangiert und steht bereit für den letzten gemeinsamen Abend. Doch Antoine kommt ohne Bea. Anton und Katja erschrecken – was, wenn er etwas merkt?! Doch zu spät, Antoine entlarvt sie. Erst geschockt, möchte er dennoch die Freundschaft retten und schlägt vor, eine Art Therapiestunde abzuhalten. Was folgt, ist ein genialer Schlagabtausch der beiden Freunde, die sich im Verlauf des Abends nichts schenken und alles auspacken, was sie sich in den langen Jahren ihrer Freundschaft nie gesagt haben. Rasant und gnadenlos schaukeln sie sich unter der Beobachtung von Clotilde gegenseitig hoch, bis letztendlich eine Handvoll Erdnüsse die kathartische Läuterung vollbringt...

Karten für diese Komödie gibt's nur noch in Kat. 4 (15,- €) im Kulturkreis (Tillyhaus SZ-Bad) und unseren VVK-Stellen!

klein Lueck Steinke Joachim Hiltmann
© Joachim Hiltmann

Mit Unterstützung der  Wohnbau

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 24.09.2018